Sie sind hier

Mompracem

Ich stehe gerade auf der langen Sandzunge von Mompracem, im Hintergrund sieht man die eigentliche Insel.

"La mia Mompracem!..." - disse con accento intraducibile. "Vi ho lasciato il cuore su quell'isola." (Emilio Salgari: Sandokan alla Riscossa)
"Mein Mompracem!…", sagte er (Sandokan) mit einem nicht wiederzugebenden Tonfall, "auf dieser Insel habe ich mein Herz gelassen." (Übersetzung B. Gerlich)

Laut Emilio Salgari ist Mompracem die Insel von Sandokan, seine Wahlheimat und die aller seiner Anhänger, die tigrotti ("junge Tiger") genannt werden. Sandokan hat sich nach seiner Vertreibung aus seiner eigentlichen Heimat Marudu auf dieser Insel niedergelassen und von dort die europäischen Kolonialisten und die mit ihnen verbündeten Einheimischen bekämpft.
So ist Mompracem zum Freiheitssymbol schlechthin geworden.
Zwar bleibt unklar, ob der historische Sandokan sich nach dem Fall von Marudu auf dieser Insel niedergelassen hat, aber Mompracem findet sich tatsächlich auf älteren geographischen Karten - bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Siehe hierzu und zu der Frage, welche Insel heute Mompracem sein könnte, die einzelnen Seiten rechts im Menu.
 

©2011 by Dr. Bianca Maria Gerlich - Design by undpaul Drupal development and Simon Barke